Sie sind hier: Wettbewerbe > Flatlands GS > 2019 > 
23.8.2019

Wettbewerbe

Tag 4: Bilder von Markus

Tag 3: Briefing (Bilder Lothar)

Der Tagessieger
Das Gelbe Trikot
Wettervorhersage kompakt
Teifdruckgebiete überall
Regenvorhersage

Tag 2: Bilder von Lothar

Tag 1: Bilder von Markus Henniger

German Flatlands GS 2019 | Blog und News

vom 29. July  bis  03. August 2019

Inter.German Flatlands Gleitschirm 2019, Altes Lager , Siegerehrung 02.08.19, Freifliegen 03.08.-04.08.19

And the winners are..

Die German Flatlands 2019 und die Nordostdeutsche Landesmeisterschaft gewannen ...

Die Sieger der int. German Flatlands 2019
1.  Andreas Malecki (GER)
2.  Peter Hürlimann (SUI)
3.  René Pauly (GER)
8.  Nicole Schlägel (GER)

Die Sieger der Landesmeisterschaft NordOst 2019
1. René Pauly
2. Sascha Schlösser
3. Florian Manteuffel
20. Gaby Urban

Sportklasse-Wertung
1. Manfred Zenker
2. Markus Kaup
3. Manfred Welp
28. Gaby Urban

Bericht des Siegers des Wettkampfes Andreas Malecki

German Flatlands Altes Lager

Meine erste Teilnahme an einem Windenwettbewerb, aber mit Sicherheit nicht meine letzte... :-)
Ich muss schon sagen, die Stimmung hier in dieser Woche, war eine besondere…
Die Gastlichkeit des Berliner Clubs DCB.eV war eine Reise wert. Ich kreuzte erstmals den Osten des Landes mit dem Camper und war sehr angetan von der Landschaft, des wenigen Verkehrs und der Offenheit der Landsleute.
Das Alte Lager, ein alter Flugplatz der Russen, verfügt über eine tolle Infrastruktur, die gerade für das Schleppen an der Winde für die Gleitschirme grandios ist. Durch die lange Schleppstrecke von deutlich über 1000 m, sind die Ausklink-Höhen der Piloten oft über 600 m über Grund und durch den Sandboden ist fast jeder Schlepp, ein Schlepp mit Thermik Anschluss.
Geschleppt wurde an 6 Winden, die oft aus dem ganzen Land von anderen Clubs gestellt wurden. Danke euch allen, die durch diese Initiative erst diesen aufwendigen Wettkampf ermöglichen. Die 75 Teilnehmer wurden durch die vielen Helfer, ich denke es sind bestimmt 25 – 30 Helfer, toll über Tag betreut. Jeder, ob Startleiter, Leppofahrer, Windenfahrer, Starthelfer hatte einen überaus guten Job hier getan.
Danke euch allen, ohne euch ist so ein Wettkampf nicht hin zu bekommen… :-)
Insgesamt hatten wir 2 nette Durchgänge, den ersten über 53 Kilometer, den Peter Hürlimann (Gewinner von 2018) vor Maurice Knurr und Rene Pauly in einer sagenhaften Zeit von 52 min Gewann. Ich kam da als vierter ins Ziel.  
Den zweiten Lauf mit 60 Kilometern gewann ich mit 17 Minuten Vorsprung, wobei ich zu Anfang fast die 20 Kilometer Hürde nicht geschafft hätte. Mit viel Glück hatte ich 300 m über Grund aber den rettenden Schlauch zur Basis gefunden und konnte dann mit 3 – 4 netten Aufwinden meine Reise ins Ziel fortsetzen. Mit diesem Ergebnis kam ich in die Overall Führung, vor Peter und Rene die im ersten Lauf sehr gut punkteten.
Leider kam es am letzten Tag wegen sehr früher Gewitter nicht mehr zu einem Lauf und so blieb es bei diesen Ergebnissen vom Vortag.
Bei den Nord - Ost Deutschen Landesmeisterschaften, die hier auch ausgeflogen wurden, gewann Rene Pauly, vor Sascha Schlösser und Florian Manteuffel.
Die Siegerehrung findet heute Abend statt, auf der 40-Jährigen Vereinsfeier des Clubs :-)
Danke noch einmal an Alle Helfer, die diesen schönen Wettkampf ermöglichen… :-)

Gruß Pepe    

Freitag - 2. Aug 2019

+++ 13:00 Uhr Task abgebrochen

Das feuchtlabile Wetter zeigt, was es kann und der DWD hat eine Warnung herausgegeben. Der Wettkampfleiter hat den Abbruch entschieden.

Weiter geht es um 19:00 Uhr mit der Pilotenparty.

+++ 10:00 Uhr zweites Briefing:

Heute ist die Aufgabe ein Flug über 46 km nach Uckro, Start um 11:30 Uhr. Die Wettermodelle sind sich höchst uneinig, wir sind optimistisch, dass der Task wird und viele Piloten ins Ziel kommen. Die Landung im Ziel ist auch eine gute Voraussetzung dafür, pünklich um 19:00 Uhr zur Pilotenparty zurück zu sein.

Fliegt schön.

Donnerstag - 1. Aug 2019

+++21:00 Uhr Alle Piloten sind zurück

Wir hatten einen erfolgreichen Tag mit etwa 30 Piloten im Ziel. Die Ergebnisse kommen so schnell als möglich.

+++ 10:00 Uhr zweites Briefing

Heute ist die Aufgabe ein Zielflug nach Doberlug-Kirchhain mit Wendepunkt in Dahme über 60 km. Start ab 12:00 Uhr.

Wir hoffen, dass die Wettervorhersage zutreffen wird, die wir uns ausgesucht haben. Wir wünchsn allen Piloten einen erfolgreichen Tag.

Mittwoch - 31. Jul 2019: Tag 3

+++ 09:00 Uhr Briefing 

Heute kein Task. Eine Okklusion wird über uns hinweg ziehen und die üblichen Begleiterscheinungen von Wind bis Regen über uns bringen. Mit einigem Optimismus könnte es am späten Nachmittag fürs freie Fliegen gehen.

Dienstag - 30. Jul 2019: Tag 2

+++ 19:30 Wir hatten einen Task

Wir hatten ein Wetterfenster labiler Bedingungen mit anfangs sehr geringer Basishöhe aber ohne Überentwicklungen. 23 Piloten konnten das Ziel in Luckau erreichen. Peter Hürlimann war mit 52 Minuten der Schnellste und damit Tagessieger, der Zweitplazierte ist Maurice Knur mit recht genau einer Minute mehr Flugzeit.

+++ 10:30 Zweites Briefing

Die Wetterlage ist tiefdruckbestimmt, aber es gibt gute Chancen auf nutzbare Bedingungen am Nachmittag. Der Start ist jetzt ab 12:30 Uhr geplant. Die Aufgabe ist ein Zielflug nach Luckau über 50 km.

Wir haben nachträglich Pepes Geburtstag besungen.

Übrigens, gerade jetzt zeigt sich erstmals an diesem Tag die Sonne - es wird.

Montag - 29. Aug 2019: Tag 1

Foto: Uli Clasen

+++ Tagesrückblick von Markus:

Recht optimistisch hatten die Tasksetter für den ersten Tag bei schwach prognostiziertem Wind ein 65km-FAI-Dreieck ausgeschrieben. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten, die für den ersten Wettkampftag eines solch großen Schlepp-Wettbewerbs nicht unüblich sind, ging um 12.15 Uhr das Startfenster auf. Recht schnell bildeten sich die ersten Cumulanten und über dem Hohen Fläming bereits die ersten Wolkentürme aus.

Tatsächlich blieb nahezu fast jeder geschleppte Pilot in der Luft, es zog so ziemlich überall. Die Überentwicklungen entwickelten sich jedoch so schnell, dass nicht mehr alle Piloten in die Luft kamen, während die ersten schon in Richtung zweiter Wende unterwegs waren. Eine weiße Regenfront setzte den Platz alsbald gewaltig unter Wasser, so dass Winden und Startplätze fluchtartig verlassen werden mussten. Erwartungsgemäß wurde der Task gecancelt.

Einzelne Piloten ließen sich die Chance jedoch nicht nehmen ihren Schirm mal gründlich ins Wasser zu legen und einer Grundreinigung zu unterziehen.

+++ 14:00 Uhr der Task muss abgebrochen werden, da heftige Schauer und Gewitter toben

+++ 12:00 Start bei guter Thermik

+++ 10:15 Task-Briefing

Heute ist die Aufgabe ein FAI Dreieck über 65 km, erst Richtung Belzig, dann nach Südost und zurück nach Altes Lager. Start um 11:30Uhr

+++ 9:00 Opening-Briefing

Ein herzliches Willkommen für alle Piloten und Helfer! Task- und Sicherheits-Kommitee und Pilotensprecher wurden gewählt

https://lt.flymaster.net/bs.php?grp=2971

update 24.07.2019: Vorfreude auf die Flatlands 2019 / Teaser von Oliver Blonske

German Flatlands in Altes Lager:

Nur noch wenige Tage, dann finden wieder die Flatlands in Altes Lager statt. Meine Vorfreude für die Woche in Brandenburg ist groß, um nicht zu sagen „leicht bis schwer“ überhöht. Das Fliegen im Hochsommer in Brandenburg ist vergleichbar mit dem Flachland in Australien. Sengende Hitze, mega Panorama mit starken low safes wenn ein Bein schon aus dem Sack ist. Auch hier gilt, nur Aufgeben nach doppeltem Bodenkontakt.

Die sportliche Qualität der limitierten 75 Teilnehmer ist im Vergleich zum letzten Jahr nochmal deutlich gestiegen. Neben den Locals aus dem Osten der Republik, die für jede Route wichtige Erfahrungswerte abrufen können, kommen reichlich XC Piloten mit internationaler Wettkampfroutine, die das Tempo ins Ziel sehr schnell gestalten werden. Der Event ist nach wie vor top organisiert. Nicht einfach solch ein Niveau über die Jahre konstant hoch zu halten, aber Michael Zeyfang und dieses Jahr als Backup die Scorer-Legende Willi Kuck in Kombi mit Uwe Krenz als neuer Director, organisieren die große Truppe der ehrenamtlichen Windenfahrer und Starthelfer „at its best“.


Als geborener Rheinländer ist Brandenburg für mich eine völlig andere Welt, in die ich sehr gerne für eine Woche eintauche. Die nicht fliegbaren Tage fülle ich mit kleinen Touren auf meiner Vespa über die Dörfer mit dem alten Kopfsteinpflaster, morbiden wie romantischen Ortskernen und bin immer wieder begeistert. Die Stimmung in den verschiedenen Camps am Platz ist allerdings ein Grund frühzeitig wieder zurück zu sein um den Abend einzuläuten. In Altes Lager wird gecampt und gefeiert ähnlich wie in dem kleinen, rebellischen, gallischen Dorf. Letzteres macht sicherlich ein Großteil zum Charme des Events aus.

Ich bin kein erklärter Freund vom Fliegen an der Winde, im Gegenteil, aber hier wird man als Pilot definitiv belohnt. Mit einer guten Gruppe kommt man recht zügig oder zumindest zuverlässig voran, alleine ist es deutlich spannender und vor allem langsamer. Genau wie in Australien bedeutet Absaufen erstmal Latschen, Latschen, Latschen. Mangels Rückholservice ist dieser Weg zurück nach Altes Lager auch immer eine Herausforderung auf die ich persönlich gut verzichten kann. Also immer schön ins Goal, denn dort ist meistens auch ein Bahnhof. Wer hier am Ende vorne liegt und den Wettbewerb gewinnt ist nicht unbedingt der beste Pilot der Woche, da die Winde immer völliges Roulette ist. Aber einen Bären mit nach Hause nehmen zu dürfen ist schon sehr geil und motiviert ;-). Das allgemeine Pilotenniveau ist hoch genug, dass die Piloten, welche die Möglichkeit haben an den selektiven Tagen den Platz überhaupt zu verlassen auch im Ziel ankommen. Es gibt aber auch die Tage, an denen bis zu 2 Stunden über dem Platz taktiert wird bis der erste mit maximaler Basis losgast und dann quasi ein Race unter den Wettkampf Piloten den Lauf entscheidet. Jedes Jahr haben wir auch mindestens eine anspruchsvolle, geschlossene Aufgabe mit Landung auf dem Platz und kaltem Bunkerbier als Belohnung. Ist immer alles im Topf. Trotz der von mir ungeliebten Winde.

Ich freue mich wie Bolle auf die XC Woche in Altes Lager ;-)

O. Blonske

update 01. April 2019: Starterliste komplett / Pilots List completed

Dear Flatlands-Pilots,
we are fully booked now. We have taken all requests from our waiting list into account. If you want to get an late entry ticket, if there will be spontaneous free places, please contact flatlandsgs(at)dcb.org!

See you in Altes Lager
your Flatlands-OrgaTeam

 

Liebe German Flatlands-PilotInnen,
unser Starterfeld ist nun komplett! Die bislang nichtbezahlten/abgesagten Plätze konnten wieder an alle Warteliste-Piloten vergeben werden, die sich aktiv per Mail um einen Nachrückerplatz beworben, nach Einladung zugesagt und fristgerecht überwiesen haben.
Piloten, die kurzfristig und spontan einen freiwerdenden Startplatz einnehmen können und wollen, teilen ihr Interesse bitte per mail an flatlandsgs(at)dcb.org mit!

wir sehen uns in Altes Lager
Euer Flatlands-OrgaTeam

Dear German Flatlands-Pilots,
the Pilots-List is now online. All invited Pilots (orange coloured) are requested now to fix their confirmation by transfering the entry fee until March 15th (payment received). If you (as a confirmed pilot / orange coloured) will not compete or did not get a confirmation-email (i.e. SPAM-Filter?), please contact flatlandsgs(at)dcb.org as soon as possible.
greetings from Berlin..
your Flatlands-OrgaTeam

Liebe German Flatlands-PilotInnen,
die Teilnehmerliste ist jetzt online. Wir bitten alle benachrichtigten PilotInnen (orange), ihren Platz durch Überweisung der Startgebühr bis spätestens zum 15. März zu sichern. Wer als qualifizierter Pilot nicht teilnehmen kann oder per mail (falsche Adresse, SPAM-Filter?) nicht erreicht wurde, meldet sich bitte so schnell wie möglich unter flatlandsgs(at)dcb.org.

Neu in 2019: Warteliste erst ab 15.März
Um den Organisationsaufwand zu begrenzen, haben wir dieses Jahr die Starterliste überbucht in Erwartung von typischerweise 10-15% Piloten-Absagen bis zum Wettkampfbeginn. Deswegen führen wir unsere aktive Warteliste dieses Jahr frühestens erst ab dem 15. März, dann wie gewohnt gefüllt nur mit Piloten, die vorher per mail an flatlandsgs(at)dcb.org versichern, einen spontan freiwerdenden Startplatz auch einnehmen zu können. Tipp: PilotInnen aus Helfervereinen u./o. mit Schleppwinden, die uns bei der Durchführung des Wettkampfes tatkräftig unterstützen, werden bei der Startplatzvergabe bevorzugt! Vielen Dank für Euer Verständnis.

viele Grüße aus Berlin..
Euer Flatlands-OrgaTeam

Ein Wettbewerb in der Startart Windenschlepp wie die Int. German Flatlands für GleitSchirme in Altes Lager erfordert einen erheblichen Aufwand an Infrastruktur und Helfern für einen reibungslosen Schleppbetrieb. 70 Gleitschirm-Piloten wollen auf 3 Schleppstrecken mit insgesamt 6 Doppeltrommelwinden in kürzester Zeit in die Luft befördert werden. Neben erfahrenen Windenführern, Lepofahrern und routinierten Startleitern sind weitere Helfer am Start, Telefon, Büro uvm. notwendig.

Wir hoffen bzw. freuen uns sehr, dass -wie in der Vergangenheit- für die diesjährigen Flatlands schon frühzeitig befreundete Vereine und Windenbesitzer ihre Unterstützung mit Schleppwindenteams zugesagt haben bzw. noch zusagen werden.

Hast auch Du Lust bei den Flatlands GS 2019 als Helfer dabei zu sein?
Dann trag Dich bitte ins Flatlands Helfer-Doodle ein, auch wenn Du nur einzelne Tage oder halbtageweise helfen möchtest. Als Anreiz für alle Helfer besteht wieder das Angebot je nach Machbarkeit ausserhalb des Wettkampf-Startfensters kostenfrei in die Luft zu kommen- Frühstück inklusive. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!
Termin Flatlands GS: 28/29.07. – 03.08.2019
Helfer-Doodle Flatlands linke Hälfte

Kontakt: flatlandsgs(ät)dcb.org

Neue Wegpunkte / New Waypoints 2019

++++ ACHTUNG ++++ NEUE WEGPUNKTE 2019 ++++++++

Flatlands-Pilots: New Waypoints Files for 2019 you can find on our Competition Home-Page

update: 15. Jan 2019: End of Registration / Ende der Anmeldefrist

Liebe German Flatlands- Piloten,
wg. Überbuchung gibt es einen vorzeitigen Anmeldeschluss für die German Flatlands GS 2019 zum 20.01.2019. Alle qualifizierten Piloten werden bis zum 15.02.2019 per Email über ihre Teilnahme informiert. Piloten aus Helfervereinen (mit Winden) bitte asap bei flatlandsgs(at)dcb.org für Helfer-Wildcards melden!

Dear German Flatlands- Pilots,
due to overbooking the registration will be closed on 20.01.2019. All qualified Pilots will get a confirmation email until 15.02.2019. (Contact: flatlands(ät)dcb.org )

Erinnerung: Bitte überpüft bei der DHV-Anmeldung eure aktuelle E-MAIL-Adresse, Fluggerät (aktuelles Modell), T-Shirt-Grösse und Sponsorenangabe. Piloten, die Helfer mitbringen, werden aufgefordert sich via E-Mail (s.u.) zu melden, und können wie gewohnt eine Wildcard per Mail beantragen. Vielen Dank!

Pilots Registration now open on DHV-server.

Reminder for 2019: Pilot selection for International German Flatlands
Qualification: If more than 20 pilots are registrated on 15th February 2019, the first 5 pilots are qualified according to the FAI-CIVL-Ranking (1st
December 2018), for the remaining positions we take over the scoring points of the best three XC – flights from each XC-online-competition platform (point calculation in accordance to DHV-XC; Pilots are requested to send weblinks of their best 3 Flights in 2018 via email to flatlandsgs(at)dcb.org )

In case of early overbooking we will be forced to put a cap on the registration.