Tag der offenen Tür

Der Drachen- und Gleitschirmfliegerclub und die Flugschule FlyMagicM laden Sie herzlich ein zum

Tag der offenen Tür
Sonntag, 4. September 2022
von 14 bis 19 Uhr

Liebe Anwohnerinnen und Anwohner vom Flugplatz Altes Lager

Zum ersten Mal in der Geschichte des Vereins wollen wir Sie auf unseren Fluglatz einladen, damit Sie uns besser kennen lernen – und wir Sie.

Was finden Sie auf dieser Seite?

Auf wie viele Besucher dürfen wir uns einstellen?
Es wäre sehr hilfreich, wenn Sie uns Ihr Kommen und Ihre Interessen mitteilen würden; freiwillig, anonym und unverbindlich!
Klicken Sie hier  auf UMFRAGE  und dort abschließend auf "senden". Danke für Ihre Hilfe!
Speichern Sie bitte den Link zu dieser Seite ab.
Werfen Sie am 4.9.22, bevor Sie starten, noch einmal einen Blick drauf. 

Gibt es (wetterbedingt) Programmänderungen oder eine Absage? 

Anfragen zur Veranstaltung richten Sie bitte an: helmriek(ätt)arcor.de.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Was werden wir Ihnen bieten?

  • Begrüßung durch Vorstandsmitglieder im Zelt am Veranstaltungszentrum
  • Kurzvorträge über die Tätigkeit des Vereins und der Flugschule mit anschließender Gesprächsmöglichkeit
  • Infotafeln von Flugschule und Verein zur motorlosen und ultraleichten Fliegerei
  • Grill, Kaffee-, Kuchen- und Getränkeverkauf
  • Papierfliegerwerkstatt für Kinder (bitte Papierschere und Filzstifte mitbringen)
  • Besichtigung von einem Hangar und von Ultraleichtflugzeugen. Technikfreaks können mit den Piloten fachsimpeln
  • Als Passagier mitfliegen – am Gleitschirm – im Drachen – im Ultraleicht-Motordrachen
  • Gleitschirmtraining am Boden
  • Drachen selbst fliegen im Drachentrainer (siehe unten)

Mitfliegen als Gleitschirmpassagier und Besichtigung des Windenschleppbetriebs

An der Schleppwinde können Sie dem Windenführer bei seiner Arbeit zusehen. Hohe Konzentration, Verantwortungsbewusstsein und Erfahrung sorgen für die Sicherheit der Piloten. Bitte sprechen Sie den Windenführer nur in den Schlepppausen an. Folgen Sie den Wegweisern „zur Schleppwinde“.

Am Windenschleppstartplatz können Sie sehen, wie Gleitschirme und Drachen am Schleppseil starten. Hier können Sie im GleitschirmTandem mitfliegen und Ihren Wohnort aus der Luft betrachten.
Vielleicht dürfen Sie den Schirm sogar selbst steuern?
Feste Schuhe erforderlich, eventuell auch warme Jacke. Es wird ein Unkostenbeitrag erhoben.
Folgen Sie den Wegweisern
Passagierflüge mit dem Gleitschirm“

Mitfliegen als Drachenpassagier

Die Flugschule bietet Ihnen gegen Unkostenbeitrag auch einen Passagierflug im Drachen an.
Unser Schlepptrike zieht Sie am Seil auf 700 m Höhe . Dann klinkt der Pilot aus und Sie fliegen frei wie ein Vogel.
Folgen Sie den Wegweisern “Passagierflüge mit Drachen und Ultraleichtflieger

Mitfliegen im Motor-Drachen

Wollen Sie im Ultraleicht-Drachen mitfliegen?
Eine winddichte Jacke wäre gut!
Ein Unkostenbeitrag wird erhoben.
Folgen Sie den Wegweisern
Passagierflüge mit Drachen und Ultraleichtflieger“

Gleitschirmtraining am Boden
(auch für Jugendliche)

Auch das Gleitschirm-Groundhandling können Sie lernen – wie ein Flugschüler am 1. Schultag.
Auf dem Boden stehend bringen Sie einen Gleitschirm zum Fliegen.
Kleine Schirme für ältere Kinder und Jugendliche stehen zur Verfügung, ebenso wie fachkundige Anleitung.
Dieses Angebot ist kostenlos.
Folgen Sie den Wegweisern
„Gleitschirm-Übungsplatz“.

Drachenflugtrainer

Die Flugschule “FlyMagicM” zeigt Ihnen eine deutschlandweit einmalige Schulungsmethode für Drachenflieger: Der Drachen-Fesselflug.
Auch Sie können damit fliegen – es ist absolut gefahrlos.
Es wird ein Unkostenbeitrag erhoben.
Sehen Sie hier, wie das geht:
https://www.youtube.com/watch?v=ooDwIRZft2A

Folgen Sie den Wegweisern
Drachenflugtrainer“

Ihre Sicherheit geht vor!

Das Verlassen der durch Wegweiser markierten Wege und das Übertreten von Absperrungen ist streng verboten. Es kann dabei zu lebensgefährlichen Zusammenstößen mit startenden und landenden Fluggeräten kommen. Auf den unbefestigten Flächen kann jederzeit ein Gleitschirm oder ein Drachen landen, ohne dass Sie ihn sehen oder hören. Das Queren der ca. 1000 m langen Windenschleppstrecke ist verboten! Das Betreten oder Überqueren der großen Betonlandebahn ist verboten! Respektieren Sie die Anweisungen der Ordner, die auf Ihre Sicherheit achten! Beaufsichtigen Sie Ihre Kinder! Hunde müssen angeleint bleiben!

Bitte bringen Sie für alle Fälle eine FFP2-Maske mit. Corona ist leider noch nicht vorbei. Falls Sie unseren Pendelbus benutzen wollen oder eine Veranstaltung wetterbedingt ins Clubhaus verschoben wird, muss Maske getragen werden.

Anfahrt mit KFZ? Wo parken?

Nur hier : Niedergörsdorf – Altes Lager, „zum Vorwerk 1“. Der Parkplatz auf unserem Gelände ist ausgeschildert. Andere Bereiche des Flugplatzes dürfen nicht befahren werden. Bei Überfüllung parken Sie bitte neben der Straße „Zum Vorwerk“, aber nicht auf der asphaltierten Radfahrerspur.

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise für Besucher aus Niedergörsdorf, Kaltenborn, Altes & Neues Lager und Malterhausen.

Hinweise für Fußgänger / Radfahrer aus Altes & Neues Lager

Ihnen sind vielleicht mehrere Wege zum Flugplatz bekannt. Bitte benutzen Sie am Tag der offenen Tür nur den beschilderten Eingang „zum Vorwerk 1“ an der Straße nach Malterhausen.

Das Veranstaltungszentrum ist am Clubhaus im Norden des Flugplatzes. Wenn Sie einen „falschen“ Weg benutzen, geraten Sie womöglich in die Windenschlepp-strecke oder auf eine Start- und Landebahn. Das kann lebensgefährlich werden – nicht nur für Sie, sondern auch für Piloten, die gerade starten oder landen. Hunde müssen auf dem Flugplatz angeleint sein. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihr rücksichtsvolles und sicherheits-bewusstes Verhalten.

Hinweise für Besucher aus Niedergörsdorf

Anfahrt per KFZ Die hier beschriebenen Fuß- / Radwege sind nicht KFZ-geeignet! Sie landen auf dem Flugplatz vor einer verschlossenen Schranke, die wegen Start- und Landebetrieb keinesfalls missachtet werden darf, auch nicht von Radfahrern und Fußgängern! Lebensgefahr! Kommen Sie per KFZ daher nur über Altes Lager, Adresse „zum Vorwerk 1“.

Radfahrer / Fußgänger (auch aus Kaltenborn) Ihnen sind vielleicht mehrere Wege zum Flugplatz bekannt. Bitte benutzen Sie am Tag der offenen Tür nur den ausgeschilderten Weg. Wenn Sie sich auf den Weg machen, schauen Sie bitte zuerst, wo ein Wegweiser steht: entweder an der Einmündung Mühlenweg oder an der Straßengabelung Malterhausener Weg.

Mühlenweg, Wegweiser 1 Ist dieser Wegweiser nicht vorhanden, nehmen Sie bitte den anderen Weg.


Maltershausener Weg, Wegweiser 1
Ist dieser Wegweiser nicht vorhanden,
starten Sie bitte am Mühlenweg

Das Veranstaltungszentrum ist am Clubhaus im Norden des Flugplatzes, den Sie also überqueren müssen. Auf welchem Weg Sie sicher über den Platz kommen, ist abhängig von der Windrichtung, nach der sich alle startenden und landenden Fluggeräte richten müssen. Auch die gut 1000 m langen Schleppseile müssen entsprechend ausgelegt werden. Wenn Sie auf dem Platz den Schildern „Veranstaltungszentrum“ folgen, sind Sie sicher. Halten Sie sich bitte an die Anweisungen der Ordner, die auf Ihre Sicherheit achten. Wenn Sie einen „falschen“ Weg benutzen, geraten Sie womöglich in die Windenschlepp-strecke oder auf eine Start- und Landebahn. Das kann lebensgefährlich werden – nicht nur für Sie, sondern auch für Piloten, die gerade starten oder landen. Hunde müssen auf dem Flugplatz angeleint sein.

Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihr rücksichtsvolles und sicherheitsbewusstes Verhalten.

Hinweise für Besucher aus Kaltenborn

Radfahrer und Fußgänger aus Kaltenborn können am 4.9. den Flugplatz an seiner Westgrenze aus Gründen der Flug- und Personensicherheit nicht betreten. Sie werden dringend gebeten, diese Sperrung zu respektieren.


Zufahrt für Radfahrer:
Bitte fahren Sie nach Niedergörsdorf.
Je nach Wind- und Startrichtung finden Sie einen ersten Wegweiser am Mühlenweg oder am Malterhausener Weg. Nähere Einzelheiten siehe vorstehende “4. Hinweise für Besucher aus Niedergörsdorf”.

Zufahrt für KFZ: Der Fuß- und Radweg ab Niedergörsdorf ist nicht KFZ-geeignet, da man von dort aus das Flugplatzgelände nicht befahren kann. Die KFZ-Zufahrt ist nur möglich über Malterhausen. Biegen Sie in Malterhausen rechts ab auf die Straße nach Altes Lager. Die Zieladresse lautet: Niedergörsdorf – Altes Lager, zum Vorwerk 1

Der Parkplatz auf unserem Gelände ist ausgeschildert. Ein darüber hinausgehendes Befahren des Platzes ist verboten. Sollte der Parkplatz voll sein, parken Sie bitte neben der Straße zum Vorwerk, aber nicht auf der asphaltierten Radspur. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihr rücksichtsvolles und sicherheits-bewusstes Verhalten.

Hinweise für Besucher aus Malterhausen

Radfahrer und Fußgänger aus Malterhausen können am 4.9. den Platz an seiner Westgrenze aus Gründen der Flug- und Personensicherheit nicht betreten. Sie werden dringend gebeten, diese Sperrung zu respektieren!

Der Platz ist für Sie nur über die Straße nach Altes Lager erreichbar. Die Zieladresse lautet: Niedergörsdorf – Altes Lager, zum Vorwerk 1