Sie sind hier: Wettbewerbe > Flatlands HG > 2008 > 
26.6.2017

Wettbewerbe

German Flatlands HG 2008

Internationaler Offener FAI-2 Hängegleiterwettbewerb sowie
Nord- und Ostdeutsche Landesmeisterschaften HG
in Niedergörsdorf - Altes Lager 21. - 25. Juli 2008

Ein kleiner Abriss:

 

25.07.2008

 

21:00
18:00
17:00
12:00
10:30

Nach einen aufregenden Tag und Willi´s köstlichen Chili con Carne findet die Siegerwertung statt. Bei den Flexiblen gewinnt Steffen Hertling, vor Konrad Lüders und Lukas Bader. Bei den Starren belegt der amtierende  Senioren Weltmeister Helmut Wilms den ersten Platz, zweiter wird Peter Friedmann und dritter Klaus-Peter Langhans.

< Steffen und Helmut

 

 

Als einziger konnte nur Peter Friedemann mit ATOS VR das Ziel erreichen.

< Helmut und Peter (kann schon wieder lachen)

 

 

 

 

Leider gab es bei uns heute einen Flugunfall. Nach Bruch der Sollbruchstelle durch starke Turbulenzen im Abflug und zu geringer Höhe fürs Abfangen verletzte sich ein Pilot im Schulter - Armbereich. Die Rettungskette funktionierte einwandfrei. Den heutigen Durchgang haben wir gecancelt. 

 

 

 

Wir liegen wieder an einer Luftmassengrenze. Im Norden haben wir blauen Himmel, vom Süden schiebt sich Stratusbewölkung heran. Die Piloten wollen ins 81km entfernte Schönebeck fliegen.

< Steffen demonstriert seine CW-Tricks

 

 

 

Strahlendend blauer Himmel, alle Piloten sind optimistisch auf eine schöne Aufgabe. Leicht verschlafen liefere ich die Ergebnisse von gestern. 

< Hans aus HH

  

 

 

24.07.2008

15:50
15:30
13:00
10:40

Seniorenweltmeister Helmut Wilms und Steffen Hertling haben sich aus dem Ziel gemeldet.

< Seniorenweltmeister Helmut Wilms

 

 

 

 


Nicht alle Piloten haben die guten Bedingungen nutzen können, warten jetzt bei abgeschatteten Himmel auf Aufhellungen. Einige Piloten haben sich außengelandet zurückgemeldet, die meisten aus dem Gebiet von Wittenberg. Lukas war zu spät dran und steht noch am Start.

< Mischa hilft am Start

 

 


Die Abschirmung wird geringer, erste CU bauen sich zögerlich auf. Die meisten Piloten warten ab. Die Startbedingungen sind wegen dem nördlichen Wind nicht optimal, die Bäume nördlich des Platzes sorgen für Verwirbelungen.

< Mike, erster Starter

 

 

Im Westen Hochdruck, im Osten ein abziehendes Tief, über uns ein blauer Himmel mit Stratusfetzen. Wie sich das Wetter genau entwickeln wird ist jetzt noch nicht genau vorhersehbar.  Die Pilotensprecher haben sich entschieden zum Flugplatz Köthen zu fliegen, das sind 77km. Start ab 11:30h.

< Briefing

23.07.2008

 

17:30
11:45

Ins Ziel ist heute keiner gekommen, die Aufgabe war gegen den Wind doch zu optmistisch gesetzt. Steffen Hertling konnte die weiteste Flugstrecke erfliegen. Außer Konkurenz versuchte sich auch Robert Bernat an der Aufgabe, seine Leistungen waren heute unschlagbar.

< Warten aufs Trike

 

 

 

Lukas ist zurück von der Strecke und berichtet von schwacher Thermik und niedriger Basis. Bis zur ersten Wende in 22km Entfernung brauchte er 6 Bärte. Leider war kurz danach Landen für ihn angesagt.

< Lukas am Start

 

22.07.2008

13:00

Der Wetterbericht verspricht für heute Nachmittag Wolkenauflösung und Sonnenschein. Wir warten ab, heute Nachmittag werden wir nur frei fliegen gehen.

< Die Piloten warten auf Thermik

 

 

21.07.2008

13:00

Die Flatlands HG 2008 beginnen mit stürmischen Herbstwetter. An Fliegen ist heute nicht zu denken, der Wetterbericht für Mittwoch sieht aber sehr optimistisch aus.

< Ruhe auf dem Platz