Sie sind hier: Wettbewerbe > Flatlands GS > 2010 > 
28.5.2017

Wettbewerbe

05.08.2010 20:45h

Bilder/Fenster.jpg Alle Piloten sind zurück. Christian Müller hatte das Glück bei einer Feier einzulanden, zu der er dann freundlichst eingeladen wurde. Den Rückweg machte er auf Schusters Rappen quer durch den Truppenübungsplatz.

Flatlands Gleitschirm 2010

Internationaler Offener FAI-2 Gleitsegelwettbewerb sowie
Nord- und Ostdeutsche Gleitsegel - Landesmeisterschaften

in Niedergörsdorf - Altes Lager 02. bis 06. August 2010

Ein kleiner Abriss:

06.08.2010 15:00h

Heute Abend gibt es eine Abschlußfete, für Musik und das leibliche Wohl ist gesorgt. Jeder ist wie immer herzlichst eingeladen



< bis denn

06.08.2010 11:55h

Der Dank geht an alle Helfer die dafür sorgten, daß alle Piloten in die Luft gekommen sind.



< ... aber es waren viel mehr die geholfen haben

 

06.08.2010 11:50h

Die Flatlands GS 2010 gewinnt Viktor Milzin vor Ralf Kopp und Hans Bausenwein.

Endergebniss Flatlands GS


< Ralf, Viktor, Hans und Tina

 

06.08.2010 11:40h

Die Landesmeisterschaft Ost gewinnt Viktor Milzin vor Martin Serner und Sascha Schlösser.
Landesmeisterschaft Ost
< Martin, Viktor, Sascha und Manja

06.08.2010 11:30h

Gestern hatten wir noch etwas Optimismus mit dem Wetter von heute. Doch ein Blick aus dem Fenster genügte um den heutigen Tag abzusagen. In der Wertung der Norddeutschen waren leider nur 6 Piloten, der beste Ralf Kopp
Landesmeisterschaft Nord
< Ralf Kopp ist der beste Norddeutsche Pilot

05.08.2010 20:45h

Alle Piloten sind zurück. Christian Müller hatte das Glück bei einer Feier einzulanden, zu der er dann freundlichst eingeladen wurde. Den Rückweg machte er auf Schusters Rappen quer durch den Truppenübungsplatz.
Ergebniss Task 3
< Alte Gemäuer, von Christian entdeckt.

 

05.08.2010 15:00h

Pünktlich um 15:00h melden sich Sascha Schlösser, Martin Serner und Viktor Milzin aus dem Ziel.

< .... wieder landen!

 

05.08.2010 14:30h

Es geht doch etwas zäher als erwartet. Viele Piloten versuchen ihr Glück beim zweiten Start.

< gemeinsam nach oben

05.08.2010 12:30h

Die heutige Aufgabe geht nach Brandenburg an der Havel. Die Strecke führt in Richtung NW und ist ca 56km lang. Hinter der Autobahn liegt eine ED-R, wir haben einen Wendepunkt eingebaut, um diese zu umfliegen. Das Fenster ist seit 12:15h offen. Vermutlich wird um kurz nach 15:00h der erste Pilot im Ziel stehen.
< Der Rückholer sagt zum Piloten .......

05.08.2010 10:30h

Heute morgen begrüßt uns Sonnenschein und eine frische Brise aus SO. Unser Meteorologe vermutet schwache bis mäßige Thermik. Vom Westen zieht eine Kaltfront an, vermutlich wird sie uns morgen erreichen. Nächstes Briefing um 11:30h am Startplatz
Gesamtergebniss nach Task 2
< Ralf führt in der Gesamtwertung

04.08.2010 21:45h

Ralf Kopp hat sich am weitesten bis zum Ziel vorgekämpft, zweiter Dieter Lische, den dritten Platz heute holte sich Florian Maiwald.
Ergebniss Task 2
< Gaby, Ralf, Katrin am Ergebnissboard

04.08.2010 17:15h

Dieter Lische hat sich 17km vor dem Ziel gemeldet, Ralf Kopp fehlten 15km. Von Viktor Milzin wissen wir noch nichts. Es ist möglich das er noch unterwegs ist. Alle anderen Piloten stehen am Boden.
< Entspannung vor dem Start

04.08.2010 13:45h

Die Hälfte des Feldes steht wieder am Start. Vom Westen her schieben sich Cirren heran. Bald wird alles abgeschirmt sein. Viel Zeit um Thermikanschluß zu bekommen ist nicht mehr. Im Osten sieht der Himmel besser aus.
< vom Westen kommte warme Luft

04.08.2010 13:00h

Der Seitenwind aus Süd sorgt für schwierige Startbedingungen. Die Thermik ist recht gut, es gehen immer wieder gute Ablösungen durch.
< Briefing am Morgen

04.08.2010 11:00h

Rückseitig einer abziehenden Front geräht labile Luft unter Hochdruckeinfluß. Unser Meteologe ist optimistisch für den Tag. Die Pilotensprecher entscheiden sich eine Aufgabe nach Beeskow fliegen zu lassen. Die Taskstrecke ist ca 90km und führt Richtung Ost, knapp an der FL65 Luftraum C Absenkung Berlin vorbei. Der Wind weht aus SW. Nicht ganz einfach für die Piloten, Navigation und vorhalten ist gefragt.

03.08.2010 11:00h

Heute morgen regntet es. Vom Westen her schiebt sich eine verwellte Kaltfront über uns hinweg. Wenn wir Glück haben, können wir heute Nachmittag Schleppbetrieb machen.
< Hans, Tagessieger gestern

02.08.2010 21:00h

Die letzten Piloten sind zurück, das letzte GPS-Gerä ausgelesen. Es fängt wieder an zu regnen. Zeit um endlich ein Bier zu trinken.
Ergebniss Task 1
< Feierabendtätigkeiten für die Helfer

02.08.2010 20:00h

Hans Bausenwein hat die Strecke fast geschafft, ihm fehlten knappe 4km bis ins Ziel. Vermutlich hat Viktor Milzin den zweiten Platz gemacht. Tobi sagt "Die frühen Starter hatten Probleme hoch zu kommen, die späten Starter hatten eher Mühe wieder auf den Boden zu kommen"
< Sascha am Start, im Hintergrund sein Nachwuchs

02.08.2010 16:45h

Die Wolken sehen recht dunkel aus, es ist schwer zu entscheiden ob sie noch harmlos sind. Die Steigwerte sind gering, einige Piloten haben sich von der ersten Wende am Boden stehend zurückgemeldet.
< Ronny hat den Startplatz Süd im Griff

02.08.2010 13:30h

Die Pilotensprechen entscheiden sich ein Dreieck über 40km fliegen zu lassen. Als erste Wende steht die Kirche in Markendorf auf dem Programm, dann der Flugplatz Reinsdorf und Retour.
< Der erste Task steht

02.08.2010 11:00h

Um 10:00h findet das Eröffnungsbriefing statt. Die meisten Piloten sind gestern angereist, ein paar Locals warten zu Hause ab. Heute früh hat es hier geregnet, doch langsam schiebt sich die Sonne aus den Wolken. Auf jeden Fall probieren wir jetzt erst einmal Flugbetrieb, vieleicht wird es später besser.
< Torsten macht das Wetterbriefing

01.08.2010 16:00h

Südwind, recht stark, der Schleppbetrieb fällt heute aus.

< Lenticularis

 

01.08.2010 15:00h

Kaum sind die Piloten der Flatlands HG abgereist, füllt sich der Platz mit den Gleitschirmfliegern. Obwohl der Wetterbericht kein Super-Streckenflugwetter verspricht, können manche Piloten ihre Ungedult kaum zügeln.
< Florian ist einer der ersten Piloten