Sie sind hier: Wettbewerbe > Flatlands GS > 2007 > 
28.3.2017

Wettbewerbe

Ergebnisse Flatlands Gleitschirm 2007

Internationaler Offener FAI-2 Gleitsegelwettbewerb sowie
Nord- und Ostdeutsche Gleitsegel – Landesmeisterschaften
in Niedergörsdorf - Altes Lager 06. - 10. August 2007

Ein kleiner Abriss:

10.08.2007

15:20
10:22

Die Siegerehrung ist vorbei, der Platz wird immer leerer, es wird Zeit das auch ich langsam nach Hause fahre. Das Wetter war nicht ganz so toll wie im letzten Jahr, doch das fliegen im Flachland ist immer wieder spannend.



Heute sieht es überhaupt nicht mehr zum fliegen aus. Leichter Nieselregen fällt, wir werden die Siegerehrung auf 11:00h legen.

 

 

 

09.08.2007

16:10
12:30
11:20
08:30

Um 15:05h haben wir den Task gecancelt, die Überentwicklungen haben sowohl uns, als auch den beiden Safety-Piloten nicht gefallen. Robert Kosi ist gerade in Straach gelandet, er hörte es schon grummeln. Hoffentlich haben alle Piloten die jetzt noch in der Luft sind die gleichen guten Ohren.

Das Tagesziel ist der 60km entfernte Bahnhof im Örtchen Lindau. Die Ablösungen werden immer kräftiger, doch Wolken haben sich noch nicht gebildet. Das Startfenster wird um 13:30h geöffnet.

best girl Dagmar

Der Segelwetterbericht für Brandenburg sieht im Gegensatz zu dem in Sachsen noch recht gut aus. Wir werden einfach eine Aufgabe versuchen. In 30 Min ist das nächste Briefing, die Pilotensprecher arbeiten an der Aufgabe. Die Ablösungen die über den Platz ziehen werden immer stärker.

Heute ist es in Brandenburg noch sonnig, vermutlich das einzige blaue Loch in Deutschland. Für heute Nachmittag sind Gewitter vorhergesagt, ich warte mal ab was Dieter zum Wetter sagt.

Der Sieger vom Dienstag, Robert Bernat, erflog die Strecke mit seinen UP XD55. (Auch wenn ich versehentlich den Robert auf einen Gin eintrug ;-) Asche auf mein Haupt!)


08.08.2007

13:20
14:45
11:00

Die Bedingungen waren doch etwas schwieriger wie erwartet, in der Höhe setzte sich der Nordwind durch, einige Piloten empfanden den Weg zum Ziel fast wie gegen den Wind zu fliegen. Ins Ziel sind heute nur Dieter Lische und Robert Bernat (der der die Polnische Meisterschaft in Greifenburg suchte und nicht fand :-) ) geflogen, Ralf Kopp ist leider kurz vor dem Ziel abgesoffen.

Die ersten beiden Pulks von je 6 Piloten sind abgeflogen, einige Piloten haben sich im Nordwesten des Platzes eingeparkt. Ca 12 Piloten sind noch am Start, die Windenfahrer, Startleiter und Helfer geben ihr Bestes um auch diese in die Thermik zu befördern.

Auch heute haben wir wieder strahlenden Himmel, der Wetterbericht sieht vielversprechend aus. Vermutlich wollen die Piloten ins 74km entfernte Barby fliegen, genau wie gestern liegt das Ziel (eine Fähre) an der Elbe. 
Das Bild zeigt das gestrige Ziel

 

06.08.2007

22:00
15:00
08:30

Die letzten Piloten aus dem Ziel sind kurz vor der Ankunft in Altes Lager, vermutlich sind heute Hans Bausenwein, Björn Berle, Willi Stadter, Herbert Porst und Ralf Kopp ins Ziel geflogen.  Robert Kosi und Reimund Bauer landeten so kurz vor dem Zielkreis das sie den Rest zu Fuß erreichten.

Die Pilotensprecher haben sich für einen Zielflug über die Wende Niemegk Wasserturm zur 84km entfernten Elbfähre in Ferchland entschieden. Bei Blauthermik und doch recht später Auslösetemperatur gewiß keine leichte Aufgabe.
Die ersten Schlepps verliefen eher zögerlich, doch langsam leert sich der Platz.

Viel Ruhe war dieses Wochenende nicht in Altes Lager. Samstag wurde noch Wettkampf geflogen, am Sonntag gab es lange Helmreihen, trotzdem sind einige Piloten auf Strecke gegangen. Abends trafen die ersten Piloten ein, der Campingplatz füllt sich langsam wieder.



Das Wetter ist schon mal zum fliegen geeignet, vermutlich aber eher Blauthermik denn schöner Quellwolken. Hoffen wir auf eine schöne Woche.