Sie sind hier: Startseite > Fliegen lernen > Fluggeräte > 3-Achser > 
28.3.2017

Startseite

Dreiachsgesteuerte fussstartfähige (Segel-)Flugzeuge

Die Geräte zeichnen sich durch ihre Fussstartfähigkeit aus, können aber auch auf der Bahn hinter einem Ultraleicht oder an der Winde in die Luft gezogen werden. Transport und Aufrüstung sind im Vergleich zum "richtigen" Segelflugzeug relativ einfach und ohne Hilfe zu bewerkstelligen.

Die aerodynamische Güte und damit die Gleitleistung eines echten 3-Achsers ist wesentlich höher als beim Drachen, da der Pilot nicht mehr im Luftstrom liegt. Ob das allerdings dem "Fun-Faktor" dienlich ist, wird kontrovers diskutiert. Auf jeden Fall sind mehr Flugfiguren möglich, denn im Gegensatz zum Drachen oder Gleitsegel stellen negative Belastungen kein Problem dar.

Leider haben wir beim DCB bisher noch keines dieser interessanten Geräte, lediglich einen  "2,5-Achsen" Nurflügel vom Typ SWIFT, der mittels Trike-Schlepp in die Luft kommt.

Einen Motor kann man natürlich auch daran bauen. Umweltfreundliche Elektroantriebe sind hier vermehrt im Kommen, wie der ehemalige Drachenflugweltmeister Manfred Ruhmer in Altes Lager bereits eindrucksvoll demonstriert hat. Man darf gespannt sein, was die Entwicklung noch so bringt...